Zum Hauptinhalt gehen

Müssen Fahrer*innen verifiziert werden?

Im Geschäftskundenbereich ist eine Verifizierung des Führerscheins und Ausweises von einzelnen Fahrer*innen durch FINN nicht notwendig. Die Prüfung der Berechtigung zum Fahren eines Kraftfahrzeuges liegt in der Verantwortung des Arbeitgebers. Bei Übergabe des Fahrzeugs ist jedoch eine gültige Fahrerlaubnis sowie ein Personalausweis vorzuweisen. 

Für Ihre Zusatzfahrer:innen gilt derselbe Versicherungsschutz wie für Sie als Fahrzeughalter:in. 

Zusatzfahrer:innen können Verwandte, Ihr Lebensgefährte/Ihre Lebensgefährtin, Kinder oder Ihre Eltern, aber auch Freund:innen oder Mitarbeiter:innen sein. Zusatzfahrer:innen müssen nicht mit Ihnen verwandt sein oder in einem Haushalt leben.

Wir empfehlen jedoch, Zusatzfahrer:innen sorgsam auszuwählen, um den bestmöglichen Zustand Ihres FINN Autos aufrechtzuerhalten. Für alle Schäden an Ihrem Fahrzeug, inklusive der durch Zusatzfahrer:innen verursachten Schäden, sind Sie als Fahrzeughalter:in verantwortlich. 

Anderen Dritten darf das Mietfahrzeug nur nach ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung von FINN überlassen werden.

Für Ihre Zusatzfahrer:innen gilt derselbe Versicherungsschutz wie für Sie als Fahrzeughalter:in. 

Dieser umfasst sowohl eine Haftpflichtversicherung als auch eine Teil- und Vollkaskoversicherung. Die Selbstbeteiligung bei Voll- und Teilkaskofällen entspricht den vertraglich vereinbarten Bedingungen, beträgt pro Schadensfall jedoch maximal 1000 Euro.

Weitere Infos zu berechtigten Fahrer*innen bei FINN finden Sie hier.

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Powered by Zendesk